14. Dezember Zur Krippe her kommet... Als kleiner Junge „zerrte“ mich meine Mutter immer auf den Weihnachtsmarkt nach Chemnitz. Zugegeben, mit fünf Jahren freute ich mich mehr auf die Zuckerwatte, als auf das, was im Anschluss folgte: Den Besuch der Krippenausstellung … Foto: Aleppo-Kodex (Gemeinfrei) Eine Liebeserklärung Uralte Texte. Geheiligt durch Jahrhunderte des Vorlesens und Hörens und Nach-Denkens. Ein kulturgeschichtliches Gewebe, das sich durch die Jahrhunderte jüdisch-christlich geprägter Gesellschaften zieht. Gebetet. Gesungen. Gepredigt. Kindern zum Einschlafen vorgelesen. Worte, die erzählen, darstellen, beschreiben, … Gelesen – „Die Hochzeit der Chani Kaufman“ von Eve Harris Der Titel klingt ein wenig nach Kitsch oder historischem Roman, doch der Inhalt hat erstaunlich wenig von einer Liebesgeschichte und ist auf seine Weise aktuell. Der Roman spielt im jüdisch-orthodoxem Milieu – mitten im gegenwärtigen … Moment mal: Tradition und Hokuspokus Der Atheist Richard Dawkins, der zwar kein besonders begabter Philosoph, dafür ein ausgezeichneter Biologe ist, ist unter anderem bekannt für seine populärwissenschaftlichen Bücher und die Prägung des Begriffs Mem. In seiner im September 2013 erschienenen Autobiographie „An Appetite … „Die Familie muss immer zusammenhalten“ – ein Kommentar zur EKD-Orientierungshilfe Ein Kommentar zur EKD-Orientierungshilfe „Zwischen Autonomie und Angewiesenheit: Familie als verlässliche Gemeinschaft stärken“ vom 20.06.2013 und zu seiner Kritik. Von einem „revolutionären Kurswechsel der evangelischen Kirche“ hinsichtlich Familie schreiben die einen, von einer „Selbstsäkularisierung“ und …