Foto: Johanna Tannen Apologie der Pluralität Hannah Arendt und Sokrates innerer Dialog Ohne Individualität keine Pluralität Pluralität und Vielfalt sind Wörter, die unser aktuelles Zeitgeschehen prägen und automatisch im Zusammenhang mit dem postmodernen Wert der Individualität stehen. 1954 schrieb Hannah Arendt in ihrem Denktagebuch: „Das Mit-sich-selbst-Sprechen ist nicht … Stockholm 2013 (Foto: Johann Anton Zieme) Über Liebe und Stetigkeit Wie in der Geschichte der westlichen Philosophie, so wurde auch in meinem Theologiestudium die Liebe ausgeblendet. Ja gut, im Alten und Neuen Testament wird dauernd von Gottes Liebe erzählt, in welcher Gestalt auch immer, und … Foto: marsroverdriver (CC BY-SA 2.0) Hegels Labyrinth Wenn sich jemand zum ersten Mal mit der hegelschen Philosophie beschäftigt, verhält es sich damit wie mit einem Menschen, der ein riesiges Gartenlabyrinth betritt. Die ersten Schritte werden mühsam sein, er wird auf viele Sackgassen … Lesenswert #7 Kampfroboter und die Zukunft des Pfarrberufs O Gott, was kommt da auf mich zu? Das ist schon etwas älter, aber trotzdem noch brandaktuell. Hannes Leitlein stellt aus der Perspektive eines Theologiestudenten die Frage nach der Zukunftsfähigkeit der Kirche: Die Kirche muss … Furcht und Glaube Ich stieß vor einer Weile auf dieses Zitat: „Ohne Furcht kann es keinen Glauben geben. Wer keine Furcht mehr vor dem Teufel hat, braucht keinen Gott mehr.“ – Umberto Eco Um genau zu sein muss …