Foto: Sam Rodgers (CC BY-NC 2.0) Moment Mal: Endlich wieder Ruhe? Die Wahl ist gelaufen. Endlich! Ich kann es kaum erwarten, wieder durch die Innenstadt laufen zu können, ohne dass sexy Lindner mir „Bedenken second“ zuraunt und der Regen Wahlplakate in eine ekelhafte, braune Pampe verwandelt, … Detail: The Adoration of the Christ Child, 1515 (gemeinfrei) Menschen mit geistiger Behinderung in der Bibel und Kirche Wie wird Menschen mit Behinderungen, insbesondere Menschen mit geistiger Behinderung, in der Kirche begegnet? Mir schien es auf den ersten Blick nicht schwer, diese Frage zu beantworten, immerhin gab und gibt es in der Kirche … Foto: young shanahan (CC BY 2.0) Dialog gestalten Eine Etikette für das interreligiöse Gespräch Der interreligiöse Dialog wird gelegentlich dafür kritisiert, dass er aus einer Menge theoretischem Geplauder mit wenig Substanz oder praktischen Ableitungen in die reale Welt besteht. Offene und konstruktive Kommunikation ist aber die Grundlage guter Beziehungen … Havelbaude (CC-BY-SA 3.0) 24 Wochen Ebenbild Gottes Auf der Berlinale war Deutschland mit dem Film 24-Wochen vertreten. Der Film beschreibt die Situation eines Paares, das im 6. Schwangerschaftsmonat von der Behinderung ihres ungeborenen Kindes erfährt und zwischen der Entscheidung steht, das Kind auszutragen … Moment mal: Politisch korrekt Im Nachgang der Übergriffe zu Silvester in Köln und andernorts wird derzeit wieder intensiv über die political correctness diskutiert. Hier besonders darüber, ob Medien absichtlich auf Charakterisierungen der Täter als Ausländer, Afrikaner etc. verzichten, um … Moment mal: Who is perfect? Auf Facebook ging vor kurzem ein Video durch die Profile. „Perfekte“ Schaufensterpuppen wurden durch echte Nachbildungen von Menschen mit Behinderungen ersetzt. Statt der 90-60-90 Puppe stand nun eine zierliche Person mit einer seitlich gekrümmten Wirbelsäule … Soviel du brauchst, soviel du kannst – Kirchentag 2013 in Hamburg „Soviel du brauchst“ lautete das Motto des 34. Deutschen Evangelischen Kirchentages. In Hamburg wurde laut Ellen Ueberschär neben diese offizielle Losung die Bemerkung „Soviel du kannst“ gestellt. Die Generalsekretärin des DEKT macht damit deutlich, dass …