Eva-Katharina Well
Eva-Katharina ist im Sinne einer Immatrikulation zwar keine Studentin mehr aber freut sich ab und an hier ihren Gedanken auch mal etwas freien Raum geben zu können. Wenn sie ansonsten nicht gerade arbeitet, musiziert sie uA sehr gerne, sei es gesanglich oder mit der Bratsche. Sie ist als @eva_well auf Twitter.

Alle Artikel von Eva-Katharina Well

Moment mal: vom Frohsinn Viel Glück und viel Segen Auf all deinen Wegen, Gesundheit und Froheusinnde Sei auch mit dabei. Singt man ein Geburtstagsständchen in der Gruppe klingt es heute oft so, oder aber man spricht sich im Vorfeld … Foto: Roy Buri (CC0) Kennst du diesen Moment Kennst du diesen Moment wenn Kinder und Jugendliche alltägliche Redeweisen in einem vollkommen falschen Zusammenhang nutzen? Kennst du diesen Moment wenn du die traurigste Geschichte an einem Tag hörst, an dem du auch so schon … Lesenswert #36 – Kirchen und Politik – eine Auswahl Deutschland – Schluss mit Lustig Kirchen ist es gegeben, Ängsten entgegenzuwirken, die durch politische Situationen entstehen und viel zu oft auch geschürt werden. Mir ist eigentlich bewusst, dass Argumente gegen diese Urängste wenig helfen. Ich … Moment Mal: Gelobt sei Hanzo Gamer sind verrufen: Sie sitzen den ganzen Tag vor ihrem PC, was sich in ihrer hellen Hautfarbe und ihren fettigen Haaren zeigt, denken an nichts anderes als ihren Fortschritt im Spiel und darin möglichst Imba … Moment mal: Themenfindung Es ist so lange her, dass ich zuletzt etwas für diese Kolumne geschrieben habe. Während ich mich die letzten Male immer gequält hatte ein Thema zu finden, kann ich mich heute nicht entscheiden, über was … Moment mal: Scheitern Ich will heute mal übers Scheitern schreiben. Denn mal ehrlich, ein Studium läuft nicht immer flüssig, es gibt Momente und Abschnitte an denen man scheitern kann: Eine Frist nicht eingehalten zu haben, eine Hausarbeit oder … Theologische Fakultät Leipzig. Foto: Max Melzer Die beflügelnde Schönheit der Stadt Leipzig Eine kleine Entdeckungstour Ich war nun also das erste Mal in Leipzig und ich muss sagen, es war zu kurz. Für mich war Leipzig bisher die Stadt der Thomaner, des Gewandhausorchesters, der Friedlichen Revolution. Mit diesen drei Begriffen …