18. Dezember Die Glaubwürdigkeit der Liebe

Des Königssohnes Hochzeit stand bevor und drum war die allgemeine Freude groß.
Die letzte Nummer auf dem Programm war ein Feuerwerk.
Sobald der königliche Pyrotechniker alles an seinen richtigen Platz gebracht hatte, begann das Feuerwerk untereinander sich zu unterhalten.

„ Aber die Liebe ist nicht mehr in Mode, die Dichter haben sie getötet. Sie schrieben so viel über sie, dass ihnen niemand mehr glaubte, was mich nicht wunderte.
Denn wahre Liebe leidet und schweigt.
Ich erinnere mich, wie ich selbst einmal … Aber darum kümmert sich jetzt niemand – die Romantik gehört der Vergangenheit an“, meinte ein nachdenkliches Feuerrad, das seit seiner Kindheit an einer alten Spanschachtel befestigt war und sich mit seinem gebrochenen Herzen brüstete. „Unsinn“, sagte eine römische Kerze, „die Romantik stirbt nie. Sie ist wie der Mond und lebt ewig.“

Oscar Wilde

Schlagwörter:

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.