12. Dezember Winterliebe

Ich bin verliebt! Und wenn ich so aus dem Fenster schaue, lässt mein Liebhaber in diesem Jahr nicht mal lange auf sich warten.
Ich bin verliebt! Mein Liebhaber ist wunderschön. Er verändert die Welt. Er lässt Ruhe einkehren. Er macht, dass alles funkelt und glitzert. Er lässt die Welt strahlen. Er sorgt dafür, dass Eltern und Kinder, dass jedermann seine und ihre Nase vor die Tür streckt und Spaß hat. Er dämpft die tägliche Geräuschkulisse. Er macht sogar die Nacht heller, so dass man selbst im dunklen Wald ohne Taschenlampe spazierengehen kann.
Ich bin verliebt! Mein Liebhaber kommt jedes Jahr, aber er bleibt in unseren Breiten nie das ganze Jahr. Er ist weiß und kalt und nass.
Ich bin verliebt in den Schnee!

Seit heute Mittag schneit es bei uns unaufhörlich. Ich bin gespannt, wie es morgen früh aussieht, wenn ich aufwache und mein erster Blick aus dem Fenster geht. Ich genieße es jedes Jahr aufs Neue, wenn die ersten Flocken fallen. Meistens ist das selbst im Frankenland erst so richtig nach Weihnachten der Fall. Doch wenn das Wetter so bleibt, haben wir hier eine traumhafte Winterwonderland-Advents- und Weihnachtszeit vor uns.

Ich komme gerade von einem Winterspaziergang aus dem Wald wieder. Fast zwei Stunden nur ich und das tief verschneite Grün und Braun der Pflanzen. Nicht einmal die sonst so zahlreich vertretenen, allabendlichen Jogger haben die absolute Stille durchbrochen. Meine Schritte waren gedämpft, unter mir knirschte nur der Schnee. Wenn ich stehen blieb, hörte ich ihn leise vereist auf meiner Jacke kratzen, während er langsam vom Himmel fiel. In der Ferne hab ich, glaub ich, einige Geweihträger miteinander oder mit Bäumen kämpfen gehört.

Der verschneite Winter ist einfach wunderschön und deshalb gibt es heute von mir zum Abschluss diesen Klassiker des deutschen Weihnachtsliedes. Viel Spaß beim Anhören und Genießen!

Schlagwörter:

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.