16. Dezember Mache dich auf und werde Licht
Bild vom Autor

Ein kleines Teelicht kann einen stockdunklen Raum erhellen und dabei schönste Schattenspiele auf die Wände zaubern, so wie die Heidelberg Silhouette auf dem Foto.
Gerade kann man überall viele kleine Lichter entdecken und sehen. In den Einkaufsstraßen baumeln die Lichterketten über den Köpfen, auf den Weihnachtsmärkten leuchten uns die Weihnachtsbäume von weit her entgegen und zu Hause zünden wir vermehrt Kerzen an.

Wir sehnen uns nach mehr Licht, wenn die Tage immer kürzer werden. Und mit unseren Mitteln, sei es Kerzenlicht, welches noch ein bisschen Wärme abgibt oder sei es das technisierte LED-
Lichterketten Licht können wir diese Hoffnung auf mehr Licht ein wenig näher holen. Es ist eine Vorahnung, dass bald die Tage wieder länger werden und damit mehr Licht in unser Leben tritt.
Viele hoffen dabei auch darauf, dass mehr Licht, mehr Frieden und mehr Verständnis in den Herzen der Menschen einziehe.
Wer hofft, auf Friede, auf Glaube, auf Liebe, zündet Lichter an.

„Mache dich auf und werde Licht, denn dein Licht kommt“ Jes 60,1

Schlagwörter:

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.