Sag mal #38 – Teilzeitpazifismus

Anlässlich der Bonhoeffer-Themenwoche auf theologiestudierende behandeln auch Benni, Heye und Max in dieser Folge des Sagmal-Podcast den bekannten Theologen.

Sie nehmen sich Bonhoeffers „Ethik“ vor und überlegen, wie deren realistisch-pragmatische Verantwortungsethik zum idealistischen Pazifismus des jüngeren Bonhoeffer passen könnte.

Dabei werden alle Texte so behandelt, dass man zum Zuhören nichts davon gelesen haben muss – diese Folge ist auch eine gute Einführung für alle, die sich noch nie mit Bonhoeffers Ethik beschäftigt haben.

Links

Wie immer freuen wir uns über Feedback, was euch gefallen hat und was wir verbessern können!

Ihr habt weiteren Diskussionsbedarf? Dann ab in die Kommentare damit!

Schlagwörter: , , , , , , ,

2 Kommentare anzeigen

  1. dergestalt

    „Es gibt keine an sich schlechten Handlungen, auch der Mord kann geheiligt werden, es gibt nur ein Treuebleiben oder ein Abweichen von Gottes Willen, es gibt eben kein Gesetz im eigentlichem Sinne, sondern nur das Gesetz der Freiheit, d. h., seine Verantwortung allein zu tragen vor Gott und sich selbst.“ (10, 332)
    (Dietrich Bonhoeffer ca. 1930 in der dt. Auslandsgemeinde in Barcelona)

  2. Michael

    Lieber Max, lieber Heye,

    ja coole Sache mit den Podcasts. Zur Frage, inwiefern Bonhoeffer bei geplanten Attentaten involviert war: Es gab ja vor Stauffenberg mehrere andere Versuche Hitler zu töten (steht auch bei Bethge) bei denen auch das Leben anderer gefährdet worden wäre. Bonhoeffer ist bei den moralischen Fragen dabei sicherlich eingebunden gewesen.
    Und noch was anderes: Die „Ethik“ ist (wenn es überhaupt eine entsprechende Vorlesung gab) relativ eigenständig nach der endgültigen Schließung des Predigerseminars entstanden, also nicht irgendwie eine niedergeschriebene Vorlesung von Bethge, sondern Manuskripte aus Bonhoeffers Hand, von anderen (Bethge, später Tödt u.a.) zusammengestellt. (Da kann ich endlich mal den Klugscheißer geben).

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.