5. Dezember

Weihnachtsgebäck aus Urgroßmutters Küche

Zedernbrot

2 Eiweiß zu Schnee schlagen und mit 375g Puderzucker verrühren. Dann den Saft und die Schale von 2 Zitronen und 375g Mandeln darunter rühren.
Auf Zucker ausrollen und in verschobene Vierecke (Rauten) schneiden.
Bei 130 Grad 15 min backen.
Glasur aus Staubzucker und Zitronensaft.

DSC_0389

Foto: Eva-Katharina Well

Tipps:
* lasst den Teig im Gefrierfach kurz anfrieren oder legt ihn über Nacht raus, dann lässt er sich leichter verarbeiten und die Rauten sind im Gegensatz zu meinen auch als solche erkennbar.
* der Teig ist sehr klebrig. Rollt ihn in einem Gefrierbeutel oder zwischen zwei Frischhaltefolien aus. Meine Tante macht das sogar direkt auf dem Backpapier, dann muss man die Rauten nicht noch kompliziert mit dem Messer aufnehmen.

Gutes Gelingen!

Schlagwörter:

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.