Start des Themenmonats „Krieg und Frieden“

KriegundFrieden3Zur Zeit wird in Deutschland und in den Kirchen wieder intensiv über Krieg und Frieden diskutiert. Es geht darum, in wie weit sich Deutschland in Zukunft stärker bei militärischen Einsätzen engagieren soll. Diese Diskussion wurde besonders von Bundespräsident Gauck angeschoben. Zahlreiche Stimmen aus den Kirchen haben ihm heftig widersprochen, doch es gibt auch Zustimmung. Einhundert Jahre nach Ausbruch des Ersten Weltkriegs ist das Thema Krieg auch für die Kirchen nicht endgültig entschieden, was zahlreiche Beiträge in den Zeitungen des Landes bezeugen. Es geht darum, wie wir uns als Christen, als junge Theologen, als Kirche und als Land in Zukunft positionieren wollen.

Das alles geschieht, während in der Ukraine ein neuer Krieg auf unserem Kontinent geführt wird, im Nahen Osten wieder die Waffen sprechen und in Afrika und anderswo islamistischer Terror wütet. Viele Menschen — auch wir — fühlen uns von den Nachrichten dieser Tage überfordert. Es scheint mit den Kriegen kein Ende zu nehmen, eher wieder einmal schlimmer zu werden.

Dieser Artikel startet den Themenmonat „Krieg und Frieden“.

Aus diesem Grund wollen wir auch auf theologiestudierende.de gemeinsam über Krieg und Frieden nachdenken. Vielleicht gelingt es uns, ein wenig Ordnung und den ein oder anderen klugen Gedanken in die Debatte zu bringen. Dazu brauchen wir Euch, als Leser und Autoren, die ihre Meinungen und Erfahrungen teilen. Kommentiert fleißig hier auf theologiestudierende.de oder über Facebook und Twitter! Oder mach mit und schreibe deinen eigenen Artikel zum Thema (weitere Infos dazu hier).

Lasst uns wissen, was Euch bewegt, macht Euch bemerkbar!

Im August werden quer durch alle Ressorts von theologiestudierende.de zahlreiche Beiträge erscheinen, die wir unter dem Titel „Krieg und Frieden“ sammeln. Auf der Startseite findet ihr den direkten Zugang zu allen Artikeln des Themenschwerpunkts. Beiträge zu Film, Kunst, Musik und Literatur werden sich mit Interviews, Podcasts, Leseempfehlungen, Lyrik, Essays und Kommentaren abwechseln. Also all das, was theologiestudierende.de zu bieten hat! Dabei wollen wir immer wieder bemerkbar als junge Christen und Theologen schreiben.

Wir freuen uns, mit Euch gemeinsam einen Monat über ein sicherlich nicht einfaches Thema nachzudenken — ganz im Sinne unseres Mottos: Lesen. Denken. Schreiben.

Eure Redaktion

Schlagwörter:

Ein Kommentar

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.