Du bist wertvoll und angenommen

Sie stellen mich an den Pranger der Schuld.
In ihrem Herzen gibt es alles andere als Geduld.
Niedergedrückt werde ich auf meine Schattenseiten.
Seht ihr mich etwa dadurch nicht leiden?

Mit Gewalt eingestochen wurde auf mein Herz.
Ihr seid blind für meinen grausamen Schmerz.
Ihr seid blind für eure eigenen Übertretungen.
Ihr habt nicht übrig für eine Spur Vergebung.

Die Tür verschließt ihr mir zum Licht.
Ihr freut euch, dass in mir alles zerbricht.
Ihr schickt mich lieber in die Kälte
und bleibt bei aller Strenge Härte.

Oh heiliger Vater im Himmel,
du siehst mich als dein geliebtes Kind.
Du nimmst deine Geschöpfe, wie sie sind.
Deine allerhöchste Liebe befreit von aller Sünd’.

Schlagwörter: , ,

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.