Sag mal #28 – Es ist immer wichtig, kritisch zu hinterfragen

Sag mal Artwork 2.0Es gibt eine erwähnenswerte studentische Initiative an der HU Berlin: „Edward – der Whistleblower, der nichts enthüllt hat?
Zum Vorwurf des ,Digitalen Analphabetismus‘ im Jahr 1 nach Snowden.“ Heye spricht mit den beiden Initiatoren, Amon und Roland, über die Veranstaltung, was sie sich dabei gedacht haben und natürlich die Rolle der Theologie dabei.

Die aktuelle Folge gibt’s direkt hier zum Anhören und zum Download:

Links:

j1ns-th1-20141103-gruppenbild

Bild von der Auftaktveranstaltung: Amon ganz links, Roland auf der gegenüberliegenden Seite. Gäste der Auftaktveranstaltung (vlnr): Tom Gehrke, Michaela Zinke und Florian Wobser (Foto: Sunah Yu)

Wie immer freuen wir uns über Feedback, was euch gefallen hat und was wir verbessern können!

Ihr stimmt uns nicht zu oder habt weiteren Diskussionsbedarf? Dann ab in die Kommentare damit!

Schlagwörter: ,

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.